Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/zehnjahreklassenkampf

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Oh Du Wunderschöne Italien-Reise (:

Ich glaube es war Mittwochs, oder Donnerstags, wo wir in Sirmione waren, ca Eine stunde von unserem Hotel entfernt.

Naja alles schön und gut, wir waren in einer komischen "Stadt" zum einkaufen und sowas. Wir waren shoppen, haben was gegessen, und manche sind baden gegangen

Gegen 15Uhr konnten wir entweder mit den Lehrern heim laufen, oder später Nachkommen.

Okay der clevere Benny dachte sich "Wieso fahren wir eigentlich nicht kurz nach 3 mit dem Bus zurück ins Hotel? Eine Bushaltestelle war ja direkt vor dem Hotel"

Nach ein paar unstimmigkeiten haben Dario, Clarire, Marcel und Benny sich dafür entschieden mit dem Bus zurück zu fahren.

Es war so ca. Viertel vor 3, als wir langweilig da rumsaßen und warteten das alle weg waren. Annika, Klaus, Xenia & Jana wurden in die Idee eingeweit und haben sich uns angeschlossen, natürlich war ja so eine gute idee von Benny

Okay 3 Uhr - Wir gingen zur Bushaltestelle, Okay wann kommt der nächste Bus? KEINE AHNUNG ; Also sind Benny und Marcel in eine Touristen-Information-Zentrum gegangen, Wo wir erstmal wieder warteten (vor uns war so ne komische familie die irgendwas von Wanderwegen wissen wollte). Also wir warteten, auf einmal ging die Familie vor uns weg, und von hinten kam so eine etwas dickere Frau an und fing an die Touristen-Information-Zentrum-Mitarbeitern etwas zu fragen. Benny kam natürlich von hinten an, beschwerte sich, und hat sich über sie aufgeregt was sie sich überhaupt erlaubt Okay wir waren dran - Nächster bus geht in 5 minuten, wir sollten bei COLOMBARE aussteigen (dieser begriff kommt noch oft vor in der Geschichte )

Wir saßen also vor der Bushaltestelle, Bus kam, was sahen wir? Die steckten alle so komische Karten da rein, man konnte nicht bezahlen. Ach du scheiße, wir in so nen komisches büro gegangen karten gekauft - Marcel Claire und Benny haben einfach auf gut Glück karten gekauft (Wir wussen nicht wie viele wir waren) - Okay gut zum Bus zurück gerannt, eine Karte zu wenig Na super - Aber irgendwie haben wir es doch alle in den Bus gepackt.

Wir saßen da also im Bus drin, und sahen auf einmal die anderen am Laufen. Wir lachten sie natürlich alle aus, und hatten unseren spaß. Auf einmal sagte marcel "Ist das nicht unser Hotel?" - "Nene, wir müssen erstmal noch in so nen Kreisel danach kommt unsere bushaltestelle" sagte Benny.

Auf einmal tippe so ein Italiener marcel von hinten an und sagte "blabblabla" - Marcel nur "Ähm Deutsch?" - "Wo wollen ihr hin" - "Colombare" - Italiener Lacht- "jaja Das war da hinten" 

Fuuck wir also am Arsch der welt, wollten die nächste raus - Der bus fährt und fährt und fährt

Nach ca 10 Minuten fahrt hielt er an, Juhuuu ausgestiegen, natürlich erstmal alle Benny angefuckt wie scheiße er ist und null ahnung hat

Benny schaute sofort wann der Bus in die andere richtung geht ... "In einer stunde und 45 Minuten" - Boa scheiße, was machen wir? Warten oder laufen wir zurück? Natürlich liefen wir

Benny unser Voll-Navigier-Profi natürlich vorraus, mit noch weniger Ahnung als sonst jemand. Wir liefen, und liefen und liefen

Wir haben uns verlaufen Na tooooll, keiner wusste wo wir sind, geschweige den wo wir lang laufen sollten

Scheiße was machen wir jetzt?  AUTOS ANHALTEN UND FRAGEN WO WIR SIND UND WO WIR HINMÜSSEN.

Die ersten autos, oh mein gott, Die wussten nicht wo wir hinwollten, also haben wir uns überlegt mim Taxi zu fahren (Benny muss zahlen

Wir glaubtens nicht, er sagte er fährt uns, oder er holt uns ein Taxi, er kommt gleich wieder dauert nur 5 minuten. SUPER DER TAG WAR GERETTET

Benny und Klaus war natürlich langweilig, und hielten weiter autos an, eine komische Sprache wurde an den Tag gelegt, eine Mischung aus Spanish, Französich, English und Deutsch in ITALIEN.

"El Numero De Taxi" "Arive COLOMBARE" Und solche sachen kamen dabei raus

Okay, Die meisten hielten garnicht an (Benny zeigte ihnen öfters den bösen finger ) und eine Nette Hübsche Italienerin, wollte Klaus und Benny mitnehmen, aber da waren ja noch die anderen, seeehr schade.

Gewartet und gewartet, der bastard kam nicht wieder ... Wir fragen so einen Einwohner auf nem Traktor und er sagte uns wie es weiter geht, also liefen wir ... Kurz danach rauchten wir unsere letze Kippe die wir hatten Sehr Traurig, 30 Grad im Schatten und keine Kippen mehr ... Sehr schöner tag

Fuck wo sind wir? Ist das hier die Autobahn? - Najaa Kann gut möglich sein, Marcel (Total angepisst) und Claire (Die marcel nachlief) rannten vor wie die irren und wollten glaub ich einfach nur Heim. 

Benny natürlich voll clever, rief daheim an, und fragte nach der INTERNATIONALEN AUSKUNFT NUMMER - Wo natürlich auch keiner dran ging

Was ist das? EIN POOL, EIN POOL UM EIN MÖBELHAUS? - Auf rein da, Benny war der erste der drin war. Dario:" Mach mich nass los los los", Benny natürlich ihn nass gemacht, Darios weißes t-shirt total grün Toller Pool.

Wir glaubten nicht was wir danach sahen marcel kam mit einer tüte, EISTEE an - Boa der Tag war gerettet ... Für 10 Minuten Danach war alles leer.

Also liefen wir weiter ... und weiter ... und weiter ... Marcel auf einmal "ist das nicht die anlage, wo wir immer abends essen gehen?" Benny:"Boa ja das isse, ab rüber übern zaun" Marcel, Jana, Dario und Benny sprangen begeistert drübr (Dario machte sich seien Brille kaputt, Jana ihr knie war am Arsch, die anderen beiden überlebten grad so ) - Klaus und Annika liefen ausenrum, kamen aber sogar früher als wir an.

Wieder im Hotel - Nach 3-4 Stunden ... Wir waren glücklich, was machten wir? Natürlich ab in den Pool

Alle fragen uns natürlich warum wir so spät kamen. "Ja wir waren noch in der stadt und soo )

 

by benny

 

 

25.7.08 01:56


Absch(l)ussfahrt Italien 'o8

Jahrgang VS. Hotelchefin!

Alles fing recht harmlos an. Wir kamen im Hotel an und bis auf die sofortige Klarstellung der „Grundregeln“ vom Hotel, war eigentlich alles in Ordnung.


Wir lebten uns recht früh ein. Am Abend dann die erste Überraschung, um zu unserem Abendessen zu gelangen mussten wir einen kleinen Fußmarsch zurücklegen. Wahrscheinlich um dem Wort „Wanderwoche“ auch einen Sinn zu geben. Über das Essen, wollen wir nicht reden!


An demselben Abend ging alles noch recht gesittet zu, bis darauf dass uns schon an diesem Abend mit dem Bezahlen der Kaution gedroht wurde. Die nächsten Tage ging es dann etwas heikler zu, neben etlichen Alkoholleichen, die teilweise auf den Balkon kotzten und dort schliefen (Namen werden keine genannt ^^), kam es auch zu Verfolgungsjagden innerhalb des Hotels und zu nächtlichen Badeerlebnissen.


In Venedig angekommen, wurden wir sofort von den altbekannten Taschenverkäufern überrannt. Verschiedene Leute wurden zusätzlich von Tauben ange……
Am letzten Tag in Sirmione, verbrachten einige ihre Freizeit damit, mit Fahrrädern zu Tankstellen zu fahren, um gewisse Dinge zu erledigen. Andere liefen durch die pralle Hitze, da sie den falschen Bus zum Hotel genommen hatten und irrten sinnlos in der Gegend rum, bis sie letztendlich nach ca. 2 Stunden das Hotel erreicht hatten.


Der letzte Abend war wohl der spannendste. Die (milde ausgedrückt) etwas angetrunken Lehrer verwechselten Motten mit riesigen Fledermäusen. Außerdem verlangten sie von gewissen Schülern um 2 Uhr Nachts ihr Zimmer aufzuräumen.
Um uns vor der rothaarigen Hexe zu warnen, kam z.B. Frau K. außer Puste zu unserer Party dazu gestoßen und feierte ca. 10 Minuten mit uns, in denen sie auch einen mit uns trank. (Wir wollten sie zu einem weiteren überreden, aber sie lehnte mit den Worten: „Nein danke, Herr N. hat unten noch Wein und Sekt!“, dankbar ab.)  


Doch die Lehrer, die die ganze Klassenfahrt über auf unserer Seite waren, mussten Ordnung halten. So zum Beispiel Herr N., der bestimmten Schülern den Jägermeister abnahm. Die Flasche trug er am nächsten Tag, leer, zum Container. Unsere Vermutung: Er konnte einfach nicht widerstehen.


Verabschiedet wurden wir mit den ganzen Alkoholflaschen in einem Müllbeutel, die die Hotelchefin aus den Containern gefischt hatte um ihre Kaution abzukassieren und mit ein Paar netten Kratzern im Bus. Nach ca. 2 Stunden Verspätung und einigen

Auseinandersetzungen mit der Hexe und der „Italienschen Policia“ ging es dann Richtung Verona. Und später Richtung Heimat.
Die Klassenfahrt war meiner Meinung nach genial, die Zeit ging Leider viel zu schnell um. Ich denke niemand aus unserem Jahrgang, wird sie je vergessen.


Mit dem berühmten Satz von einem netten Hotel-Nachbarn: „Sag dem Jungen, er soll sich benehmen, dieser H****SOHN!“, verabschiede ich mich.


                                          Katharina Wagner

25.7.08 14:39


Eine Unvergessliche Zeit!

Eine Geschichte über die gemeinsame Zeit die wir alle miteinander verbracht haben!

2002 – 2008 !

Jawoll ! 2002 war es dann soweit… nach den Sommerferien wurden wir alle auf der KKS in Langenselbold eingeschult… Man waren wir da stolz… Auch wenn wir zu dem Zeitpunkt wieder die „kleinen“ waren! Es wurde viel gebüffelt, die neue Schule wurde erforscht und manchmal wurden auch die Grenzen erprobt
Die Zeit verging, wir wurden älter und reifer… Im 6. Schuljahr gabs dann schließlich die erste Klassenfahrt… Nach Bernau in den Süden


Tjaja die ersten Rangeleien gabs beim Kampf um die Rückbank des Busses ^^


In Bernau ging´s dann weiter mit dem „weißen Mann“.  Zu dem Zeitpunkt war natürlich auch WM und alle ham begeistert die Spiele verfolgt!


Die Klassenfahrten waren wahrscheinlich die Dinge die uns am meisten in Erinnerung blieben! :P


Im 8. Schuljahr kam dann die 2. Klassenfahrt nach Bremerhaven… Der erste Alkoholkonsum, die ersten Selbstmordversuche… und natürlich das Verschwinden von 2 Klassenkameradinnen… Alleine in einer fremden Stadt unterwegs… Doch schließlich kamen auch sie zurück, der Ärger danach war groß!


Das 9. Schuljahr brachte für viele Schüler ungeahnte Schwierigkeiten… Nun war es nämlich so weit! Unsere erste Prüfung stand bevor… Die einen mussten nur eine mündliche, die anderen auch die 3 schriftlichen Prüfungen, in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch absolvieren. Die mündlichen Prüfungen liefen im Großen und Ganzen ohne weitere Probleme ab. Jeder hatte sein Thema wie zum Beispiel Drogen, Die Hippiebewegung der 70er, Rollertuning usw. Da war die Aufregung groß! :D Nach diesem Schuljahr, gab es die ersten Verabschiedungen. Ein guter Teil unseres Jahrgangs verabschiedete sich von der KKS, 2 Klassen wurden schließlich aufgelöst… Die Schüler wurden in andere Klassen „gesteckt“, und auch für uns hieß dass, 4 alt-neue Schulkameraden willkommen zu heißen


2007 nach den Sommerferien, war es dann endlich soweit. Wir waren die „größten“ und ältesten auf der Schule. Wir kamen in die 10. Klasse….Für viele war dieses Schuljahr sehr schwer. Neben etlichen Arbeiten, Tests und Referaten, durften wir die Realschulprüfungen nicht vernachlässigen… Die mündlichen, mit der berühmten „Problemfrage“ und die schriftlichen in Mathe, Deutsch und Englisch. Im großen und ganzen wurde auch diese Hürde ohne weitere Probleme gemeistert…


Nach den Prüfungen kam dann die Abschlussfahrt nach Italien! Mit dem Bus sind wir lange Zeit gefahren, bis wir schließlich in Sirmione am Gardasee ankamen… Zwischen vielen Komplikationen mit der Hotelchefin und einigen Alkoholleichen, haben wir schöne Ausflüge unternommen, zB in die Berge oder nach Sirmione und Venedig.
Abends herrschte sogut wie nie ruhe! Wir tranken und tranken und feierten und ignorierten das roothaarige Biest! Manche Liebschaften entwickelten sich…. Wir hatten eine unvergessliche Zeit… Nach 5 Tagen dann, der Aufbruch. Nach einem Zwischenstopp in Verona, fuhren wir schließlich zurück in die Heimat.
Tjaja so war das. Wir hatten noch einen „wundervollen“ Abschlussscherz und eine „fastzinierende“ Abschlusssäule. Dann dauerte es nicht mehr lang, da klopfte der Abschlussball an die Tür. Mit dem war dann natürlich unser letztes, durchaus erlebnisreiches Jahr, an der KKS gesegnet.


Alle erschienen mit hübschen Kleidchen und hochgesteckten Haaren (bis auf manche Ausnahmen, die dort mit Turnschuhen erschienen xD !) Als die Zeremonie dann Zu Ende ging, war das geheule groß…. Alle wollten jeden umarmen und allen Glück für die Zukunft wünschen, egal wo der Weg sie hinführen wird. Es war der Abschied…. Das endgültige… nun war alles vorbei… 6 Jahre lang waren wir zusammen… Nun führt jeden, sein Weg an andere Stellen und Herausforderungen. Das einzige was nun noch bleibt, sind die Erinnerungen an die Zeit, die wir gemeinsam verbracht haben. Ich persönlich denke dabei immer an den Matheunterricht mit Frau Beckmann, Jessy, Dennis Isik und mir. Die 2-deutigkeiten und die Ironie, an die Freistunden in denen manche 5. Klässler unsere „Opfer“ wurden und natürlich an das gemeinsame Zelten am Kinzigsee!… In Memory Forever ♥

By Kathy

25.7.08 14:41


Sprüche ausm Unterricht

Wollnitz: Irgendwann krieg ich hier an dem 3er Stecker nochma nen Stromschlag!

Mark: Dann stehen Ihnen die Haare zu berge.

 

Wollnitz: ja Esra, wenn du dein Praktikum beim Friseur machst, dann kannst du mir ja die Haare waschen wenn ich dich besuchen komm.

Claire (lautstark geschrieen): WELCHE HAARE DENN!

 

Wollnitz: Der Herr Franz und ich sind einige der wenigen Günter die ohne *h* geschrieben werden.

Mark: Man siehts.

 

GL Unterricht, 9te Klasse

Wollnitz: Wo hast du Prüfung Melek?

Melek: keine Ahnung

Wollnitz (regt sich auf): Hast du immer noch net nachgeguckt?

Melek: Ne, wo steht das denn?

Wollnitz: Du gehst jetzt runter in die Pausenhalle, gehst zur Holzwand bei den Musikräumen und da hängt das aus, links für die 10er und rechts für die 9er.

(Melek geht raus) Dennis: gleich kommtse wieder rein un fragt wo rechts ist.

 

Philipp liest im GL-Unerricht:"Gleichberechtigung, Schutz vor Frauen und Kindern" xDD

 

Claire (im Chemieunterricht): "Schlaf Kathy schlaf, die Nashi ist ein Schaf, die Jessy ist im Trauerland, das Trauerland wird abgebrannt, schlaf Kathy schlaf, die Claire die ist voll scharf, jeder will so sein wie sie, denn sie ist ein Super-Genie, schlaf Kathy schlaf, die Nashi ist ein Schaf..."

 

Herr Rudolf: "soo... Hans Wurst"

 

Dominik:"Also ich könnt mir vorstellen dass des so is´wie n harter morgens..."

 

Frau Christ:" Nicht jeder Schreiner macht mir zu Haus das gleiche!"

 

Volmer:" Wenn man Creatinin nimmt bekommt man starke Muskeln un dass kann man nicht als Anabolika nachweisen. Und wenn man aufhört es zu nehmen, dann werden die Muskeln wieder schlaff un man wird impotent."

Frau Heitmann:"Aha...und wie lang haste des genommen?"

 

Herr Keil: "Und ihr seid alle Wassermoleküle!"

 

Isik:"Sie hat mir meinen Kulli geklaut und mir ihren leeren gegeben..."

Frau Beckmann:"Ja, den, den du ausgelutscht hast."

 

Frau Beckmann:"Erst macht er komische Bewegungen und dann spielt er mit irgendwas im Mund rum!"

 

Frau Beckmann beim Stiftesortieren:"Der ist zu dick, der ist zu dünn... der ist auch zu dünn...!"

 

Frau Lehmann:"Du hast ja schon wieder einen Kaugummi im Mund, hier im Unterricht wird nichts gelutscht!"

 

Frau Beckmann:"Vielleicht erregt es ihn..."

 

(Physikunterricht)

"Man könnte den Atommüll doch einfach ins All schießen!"

Anna:" Das würde doch wieder runterfallen!" xD

 

 

by Kathy & Klaus

 

 

25.7.08 14:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung